16.1.2021

Pardauz!

Markus ist gestern unglücklich gestürzt und hat sich dabei den rechten Oberarm gebrochen.

“Glücklicherweise” der rechte Arm - Markus ist Linkshänder.

Notarzt, Krankenwagen, Krankenhaus - dort wurde er nach der Diagnose noch abends operiert. Er hat jetzt eine Schraube im Knochen; dadurch konnte ihm ein Gips erspart werden - er würde ohnehin den Sinn nicht verstehen und ständig versuchen, das Ding loszuwerden. Das hat er übrigens auch gleich heute früh nach dem Aufwachen mit der Schiene gemacht. Aber die Ärzte sagen es sei besser so, als wenn er ständig versucht einen Fremdkörper loszuwerden.

Wie Markus nun mal ist, akzeptiert er keine fremden Leute, die
“an ihm rummachen”.
Das Klinikpersonal hat also keine Chance ihn zu waschen, umzukleiden, ihm Medikamente zu geben...also ist seine Mutter tagsüber bei ihm - dann meckert er zwar auch, akzeptiert es aber.
War schon bisher immer so.

Jetzt nach dem OP und mit Schmerzmitteln geht es ihm relativ gut, in 2 Tagen ist seine Entlassung geplant. Die Schraube bleibt freilich länger drin.

Mit der gesunden linken Hand kann er zumindest schon wieder futtern.

Markus nach OP
Markus mit Nagel

 

23.1.2021

Wie geplant konnte er bereits am 18.1.2021  wieder entlassen werden und ist zurück in der blauen Arche; wie man sieht läßt er es sich bereits wieder gut gehen.

16.6.2021

 

Die Zeit vergeht, bei Markus wird es leider wie fast zu erwarten langsam immer mehr eingeschränkt.

Gehen ist nix mehr, stehen schon schwierig genug; daher wird es immer seltener, daß wir Markus noch zu uns nach hause holen denn für uns ist es schon eine körperliche Herausforderung ihn pflegen - wir sind auch nicht mehr die jüngsten. Das geht eher dann noch, wenn andere (seine Geschwister) im Haus sind und mithelfen, bspw. an den Feiertagen.

 

 

Technisches Thema, diese Website:

Die verwendete Software zur Erstellung dieser Website ist schon völlig veraltet, einige genutzten Teile sind gar nicht mehr aktivierbar, die PCs zuhause wurden umgestellt....

==> daher werden wir die Website zeitnah schließen.

Mittlerweile gibt es ja auch viel andere Informationsmöglichkeiten über diese Krankheit, zumindest hier hat sich die Situation in den letzten 20 Jahren deutlich gebessert.

Wenn Sie Fragen haben

ELA Logo

ALD-AMN Links